Information:

Produkttest-Blogs.de

Information: Diese Seite enthält Werbung und Affiliate Links

Alles läuft nach meinem Motto:
"Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich."

Sonntag, 19. April 2015

Gespaltene Lager im Test mit dem Panasonic ES - LV65


Insider Mario (mein Mann) testet zur Zeit mit unserem Sohn Christopher den ES - LV65, einen Nass/Trockenrasierer aus dem Hause PANASONIC



Jetzt testen wir den ES - LV65 schon die 2 - 3  Wochen und die Fronten teilen sich bei uns im Männerlager. Mario ist von der Nassrasur enttäuscht, er hat sich für einen UVP von 299,- Euro mehr Leistung erwartet. Mehr Rasurleistung wohgemerkt! Darauf kommt es ja bei einem Rasierer an. Die Rasur ist ihm zu ungleichmäßig, es bleiben zuviele Stoppeln, besonders im Übergang zum Halsbereich, stehen! Die Trockenrasur lässt bei ihm ebenfalls zu viele Barthaare stehen. Er muss zu oft über die gleiche Stelle gehen, um einigermassen, jedes Haar zu erfassen. Das wird auch nicht der längere Umgang mit dem Gerät ändern. 

Vor der Rasur

Nach der Rasur

Es bleiben zuviele Barthaare, besonders im Übergang zum Halsbereich stehen!
Es funktioniert auch nur Rasierschaum, bei Rasiergel verkleben die Scherblätter.

Sehr positiv viel ihm die schnelle Aufladezeit von 1 Stunde 


 auf. Bei 2 Männern im Haus, ist die Akkuzeit des Rasierers schnell aufgebraucht, um so besser das unser Sohn Christopher dann nicht so lange auf seine Rasur warten muss. Durch die geschwungende Form liegt er gut in der Hand und hat durch seine leichtbauweise auch nur ein geringes Gewicht. 

Das ist zum einen sehr gut, weil Bartträger des öfteren schon mal länger im Bad verweilen und sich länger der perfekten Rasur widmen. Des anderen aber auch mit Bedenken liebäugt, weil Plastik auch schneller kaputt gehen kann (Verschleiß, Sturz etc.). Der Rasierer läuft relativ ruhig und leise.
Der ES - LV65 lässt sich leicht reinigen und das auch noch einfach unter fließendem Wasser. 




Dafür hat er in dem Preissektor den Vogel abgeschossen.


Die Funktion des ausklappbaren Bartschneiders wurde beim Auspacken begeisternd bejubelt und hat dann in der Anwendung nicht die Erwartungen erfüllt. Ein Barttrimmer/schneider ist da mehr sein "Ding", sagt er.
 Für die Begradigung der Koteletten reichts.
 Christopher hingegen, kam besser mit dem Rasierer klar, er möchte es sich aber noch überlegen, da er erst einen preisgünstigeren Rasierer von der Fa.Braun zu 
Weihnachten bekam!







 


Mario wird sonst den Test-Rasierer wieder abgeben. Er ist halt ein notorischer Nassrasierer, der von einem Rasierer, Nass wie Trocken, eine perfekte und saubere Rasur erwartet! Diesen Wunsch hat ihm der Panasonic ES - LV65 leider nicht erfüllt. 
Schade, auch nach jetzt täglicher Anwendung konnte uns der
 Panasonic ES - LV65 nicht überzeugen!


Der Rasierer wurde uns kostenlos für die Zeit des Testens zur Verfügung gestellt, danach muss er wieder zurückgeschickt werden.

Möchten wir ihn nach dem Test behalten, können wir ihn für 80,- Euro erwerben!
Das ist ein toller Preis für einen Rasierer, der sonst UVP 299,- Euro kostet. 

 
 
Vielen lieben Dank an die INSIDER, die diese coole 
Männer-Aktion ins Leben riefen und recht herzlichen Dank an die Firma PANASONIC für die Bereitstellung der Testgeräte.


Genau dieser Bericht diente auf Wunsch meines Mannes als Rezension bei Amazon!









 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen