Information:

Produkttest-Blogs.de

Information: Diese Seite enthält Werbung und Affiliate Links

Alles läuft nach meinem Motto:
"Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich."

Sonntag, 4. Januar 2015

Futtern wie bei Muttern

Selbstgemachte Leberwurst


Zutaten:
600 g Schweineleber

 
700 g Bauchfleich
300 g mageres Schweinefleisch
2 grosse Zwiebeln
Schweineschmalz zum Anbraten
1 Tl. schwarzer Pfeffer
1 Tl. gemahlenen Piment
1 Tl. gemahlene Muskatnuss
2-3 Tl. Salz
1 Tl. gerebeltes getrocknetes Majoran
1 Tl. gerebelte getrocknete Petersilie
Gemüsebrühe
H-Sahne

Zubereitung:
Erst einmal stellt ihr den Zerkleinerer z.B. Braun Multiquick, eine große Schüssel und eine Pfanne bereit.
Die Zwiebeln fein hacken in Schweineschmalz andünsten (nicht braten), pürieren und in die Schüssel geben. Wasser mit Brühe zum Kochen bringen und ca. 1 Stunde das zuvor gewürfelte Bauchfleisch darin garen.



 Nach 30 Minuten das restliche gewürfelte Schweinefleisch hinzugeben. Die Leber in Stücke schneiden, auch pürieren und in die Schüssel geben.


 Nach der Garzeit das Bauchfleisch vom Knochen befreien 

und zusammen mit dem Schweinefleisch

den Gewürzen, etwas von der Brühe und dem Päckchen H- Sahne, fein pürieren.


 Behälter in die Schüssel entleeren und alles verrühren. 

Wer will kann alles nochmals durchpürieren. Konsistenz und Geschmack ist jedem selbst überlassen.
 
Einfach mehr Sahne oder mehr Brühe
dazugeben. Alles in Twist-off Gläser füllen




und ca. 2 Stunden bei ca. 95-100° Grad in einem Topf ( wer hat nimmt einen Einkochautomat) oder auf einem wassergefülltem Backblech garen lassen.





Ca. 14 Tage ruhen lassen!




 
Guten Hunger, 
ich wünsche Euch eine herrliche Brotzeit 
mit Eurem selbstgemachten Schmankerl


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen