Information:

Produkttest-Blogs.de

Information: Diese Seite enthält Werbung und Affiliate Links

Alles läuft nach meinem Motto:
"Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich."

Dienstag, 26. August 2014

Heißluftgebläse PHG 630 DCE von Bosch - 1


Der Heimwerker- und Gartenwerkzeugbereich von Bosch ist Sponsor von 1-2-do.com. Und genau dort haben wir uns zu einem besonderen Produkttest beworben.
WIR SIND DABEI!

Diesen Monat stellen wir Euch das Heißluftgebläse PHG 630 DCE von Bosch für Heimwerker vor.
Schnell-Info von Bosch:
Das Heißluftgebläse PHG 630 DCE bietet nicht nur mehr Sicherheit und Bedienkomfort als die Vorgängermodelle, es ist mit 2.000 Watt Leistungsaufnahme auch stärker als je zuvor und dank Digitalanzeige und Thermosicherungsfunktion ausgesprochen flexibel in der Anwendung. Sein besonderes Merkmal ist die stufenlose Temperatureinstellung mit Kaltstufe (50-630 °C).
Je nach Anwendung lässt sich die Temperatur jederzeit per Tastendruck regulieren. So kann auch bei filigranen Arbeiten mit dem PHG 630 DCE nichts anbrennen, denn die voreingestellte Temperatur wird elektronisch konstant gehalten. Das ermöglicht beispielsweise präzise Löt- und Schweißarbeiten oder das Anbringen empfindlicher Folien.
Für bequemes und sicheres Arbeiten sorgt dabei der geschlossene Handgriff mit Softgrip.


Der Zustelldienst übereichte uns unser Testpaket von Bosch.
Edel verpackt, wie alle Bosch Heimwerker Werkzeuge. Perfekt für die Aufbewahrung und den sicheren Transport.  
Na, da öffnen wir mal!
 Voller Neugierde packten wir unsere neue Heimwerker-Sensation aus.

Die Form ist die gewohnte. Der Grip-Griff bietet rutschfesten Halt bei der Anwendung. Das Gerät liegt gut in der Hand.

Erstes Zusatzteil was aus unserem Koffer ins Auge stach: Ein Grillanzünder-Aufsatz.
Cool, Danke

 Die 2 Düsen sind Standard Zubehör

Bevor wir den Heißluftfön in Betrieb nahmen, wurde die Bedienungsanleitung durchgelesen.








Okay, nehmen wir das  Heißluftgebläse PHG 630 DCE von Bosch in Betrieb!

 
Gebläse Einstellung

Bisher erreichte Betriebstemperatur von 430°C

Da geht noch was

Über die Plus und Minus Taste variiert Ihr die Temperatur
Eine Betriebs-Temperatur von 630°C wandten wir zum Reinigen der Grillrückstände an.
video



Wir haben den Grill extra für das Projekt, nach dem letzten Grillen, so belassen. Ihr seht, eine Reinigung hat er bitter nötig.
 Unsere überschwengliche Begeisterung für das neue Produkt, wich nach ca. 20 Minuten.
Am Anfang ging das eingebrannte Fett, relativ gut ab, doch dann wurde es mühselig!
 Also in diesem Projektpunkt konnte uns das Heißluftgebläse PHG 630 DCE von Bosch nicht so überzeugen. Es ist anstrengend und zeitaufwendig, eingebranntes Fett vom Grill zu entfernen!
Ich denke dieses Problem lösen wir wieder herkömmlich.



Weitere Informationen zum PHG 630 DCE erhaltet Ihr auch auf der Produktseite:
(http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosch-elektrowerkzeuge/werkzeuge/phg-630-dce-3165140288491-199922.jsp)

Musik von FRAMETRAXX

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen